Russel Hobbs Fast Brew

Filterkaffee mit der Russell Hobbs Fast Brew


WERBUNG. Der Artikel enthält „bezahlte Promotion“, spiegelt jedoch 100% meine eigene Meinung wieder!

omg rly?!

Das wäre 2017 sicherlich in irgendeinem Chat/Messenger zu lesen, wenn ich geschrieben hätte: „Hey, ich hab wieder eine Filterkaffeemaschine in der Küche.“

Oh mein Gott. Wirklich?!

Eine Reaktion in Zeiten des Kaffeenerdtums, die sicher nicht ganz unerwartet kommt.

Eine Reaktion in Zeiten des Kaffeenerdtums, die sicher nicht ganz unerwartet kommt.

Aber: Liegt es denn wirklich an der Maschine, dass man von „Omas Plörre“ spricht? Wohl kaum, denn nach wie vor ist laut dem Deutschen Kaffeeverband der Filter schlichtweg die beliebteste und auch verbreitetste Zubereitungsmethode von Kaffee.

Russell Hobbs Fastbrew

Altes aufgehübscht?

Immer wieder gibt es neue Maschinen, die auch technische Verbesserungen mit sich bringen. So auch die hier vorgestellte Fast Brew Digitale Thermo-Kaffeemaschine von Russell Hobbs.

Aber ganz ehrlich? Mich interessieren eigentlich nur drei Dinge:
1. Die Brausekopf-Technologie.
2. Die kaffeefreundliche Temperatur von 92-96°C.
3. Nicht zuletzt das Schnellheizsystem, welches der Maschine auch ihren Namen gibt.

 

Was ist drin im Paket

Der Karton ist eine Box mit dem was man erwartet: Die Kaffeemaschine, und eine Anleitung. Die Kanne in der Maschine ist eine Thermokanne – Für mich ein Pluspunkt!

Eine gemütliche Runde zu zweit, dritt oder viert muss nicht unterbrochen werden durch ein: „Oh, dann werde ich schon mal / nochmal den Filter wässern gehen.“

Zu einer Filtermaschine gehört eine Thermokanne. Punkt. Ich gestehe: Mache ich in der Chemex ordentlich Volumen, dann fülle ich auch um. Zumindest wenn ich absehen kann dass nicht gleich der ganze Kaffee in Gläser oder Tassen verteilt wird.

Brausekopf-Technologie

Brauseduschkopf

Das Wasser wird in verschiedenen Winkeln auf den Kaffee gesprüht, und es läuft nicht (wie man es kennt) immer nur durch die Mitte.
Ich denke dass diese Funktion die entscheidende ist. Jeder kennt den alten Filter, in dem der Kaffee fast vom Rand oben, entlang des Papiers bis runter in die Spitze geht. Das ist das Zeichen dafür, dass der Kaffee mit ziemlicher Sicherheit nicht gut extrahiert wurde. Der Vergleicht bestätigt: Mit der Brausekopf-Technologie von Russell Hobbs gibt es ein flaches Kaffee-Bett, was ein Zeichen für eine gleichmäßige und gute Extraktion ist!

Brauseduschkopf Extraktion
Links ohne, rechts mit Brausekopf-Technologie.

Schnellheizsystem

Russell Hobbs wirbt damit, dass der Kaffee so „schnell“ bereit ist. Ich sehe den Vorteil eher darin, dass das Wasser nicht Ewigkeiten rumblubbert, hochkocht und ebenso Ewigkeiten durch das Kaffeemehl sickert. Eigentlich müsste ja so eine Überextraktion verhindert werden …

Timerfunktion

Kaffee Timer

Die Funktion ist natürlich zu erwähnen, jeder der es morgens eilig hat wird sich freuen. Ich selbst habe mich zwar tatsächlich daran gewöhnt, mir morgens Zeit zu lassen, aber muss auch sagen, dass es schon komfortabel ist, einfach die Kanne zu nehmen und auszuschütten.
Klar, der Kaffee verbringt die Nacht dann bereits gemahlen im Filter (der dann natürlich auch nicht vorher gespült wird, s.u.), aber wir lassen hier mal die Kirche im Dorf, ok?

Thermokanne

Besser als eine Glaskanne, keine Frage.
Ja, abgestandener Kaffee verliert an Aroma bla bla. Richtig. Aber nur, wenn er in einer dieser dünnen Glaskannen auf der Heizplatte steht. Das ist mies. Die Thermokanne hält nur die Energie, da wird nichts mehr hinzugefügt und kann dem Geschmack was anhaben. Vereinfacht gesagt 😉

So brüht man mit der Russell Hobbs Fast Brew guten Kaffee

Ja, die Filterkaffeemaschinen sind in Kaffeenerd-Kreisen leicht verpöhnt. „Plörre“ etc. hört man da.
Nun ja, die Filtermaschine als Ganzes betrachten wir noch einmal separat genauer, das führt jetzt hier zu weit.
Ich möchte Euch hier 5 Tipps an die Hand geben, um mit der Fast Brew von Russell Hobbs nicht Omas Plörre, sondern einen leckeren heissen echten schwarzen Kaffee brühen zu können.

Punkt 1: Der Kaffee

Eigentlich gibt es da nicht viel zu sagen. Da du bereits auf dieser Seite bist, wirst du alles erfahren wenn du dich ein wenig umguckst.
Das Wichtigste: Kauf hochwertigen Kaffee. Wenn du dir nur einen einzigen Punkt aus dieser Liste zu Herzen nehmen möchtest, dann bitte diesen hier. Nochmal (denn so wichtig ist es): Kauf hochwertigen Kaffee verdammt!!! Vom lokalen, oder transparenten (Klein-)Röster. Such im Internet nach Specialty Coffee und Rösterei, da wirst du fündig. In vielen Städten gibt es bereits gute Röster, und viele von denen haben auch einen Online-Shop…

Eine gute Liste gibt es von Quijote aus Hamburg!

Punkt 2: Die Brewratio

wasser kaffee
Pro Tipp: Markiert euch die Wassermenge!

Haltet auf jeden Fall das Verhältnis von Kaffee zu Wasser im Auge, die sog. Brew Ratio. Gängig sind Verhältnisse rund um das „Basisrezept“ von 60g Kaffee pro Liter Wasser. Ausprobieren hilft! Wenn ihr einmal wisst wie viel genau 8 große oder 6 kleine Tassen sind, oder wie viel Gramm Kaffee genau im Messlöffel sind… Unbezahlbar für die zukünftigen Kaffeemomente.

Punkt 3: Der Filter

Was für ein Papierfilter ihr verwendet, ist eigentlich nicht der ultimative Killerfaktor. Ich würde weiße Filterpapier bevorzugen, denn die braunen haben noch mehr „Papieraroma“. Meine Meinung.

Wichtig ist eher, dass ihr ihn vor dem Brühvorgang durchspült. Filter in den Halter einsetzen, heißes Wasser rein schütten, und dann kurz die Kanne darunter, damit die Mechanik das Wasser raus lässt.

Damit entfernt man Papierrückstände und –fasern aus der Produktion, zudem hat Papier einfach einen Eigengeschmack und Geruch. Riecht mal an einer frisch aufgemachten Filterpackung, dann wisst ihr was ich meine.

Filter spülen

Punkt 4: Das Wasser

Wir leben zum Glück in einem Land, in dem jeder Zugang zu Trinkwasser hat. Trinkwasser, das besser ist als so manches Wasser, was es in einer PET Flasche zu kaufen gibt.

Rein geschmacklich macht uns der Kalk jedoch ein wenig zu schaffen. Nicht in allen Regionen, aber die Städter wissen, wovon ich rede.

Zudem tut er der Maschinentechnik nicht gut. Mein Tipp: Filtert das Wasser. Auch in Regionen in denen weiches Wasser fließt, tut ihr dem Geschmack einen Gefallen.

 

FAZIT

Die Russell Hobbs Fast Brew Digitale Thermo-Kaffeemaschine ist eine sehr gut funktionierende Filterkaffeemaschine! Setzt man sich mit der Thematik ein wenig auseinander, dann lässt sich auch mit der Filterkaffeemaschine ein Kaffee zubereiten, der nichts mit „Omas Plörre“ gemein hat.

Die Maschine gibt es hier bei amazon! *

 

*Affiliate Link

2 Gedanken zu “Filterkaffee mit der Russell Hobbs Fast Brew

    1. Hallo Patrick, vielen Dank für deinen Kommentar!
      Der Preis ist auf den ersten Blick schon etwas höher, das stimmt. Allerdings liegen die Top 10 meistverkauften Kaffeemaschinen bei Amazon im Schnitt bei 65€. Damit ist sie nur 2€ über dem Schnitt, was ich jetzt mal als OK einstufe 🙂
      Klar, es geht wie bei allem im Leben immer billiger. Aber auch immer teurer. Qualitativ kann ich ruhigen Gewissens sagen ist sie schon ne Nummer besser verarbeitet als meine alte 20-Euro-Maschine.

Kommentar verfassen