Be prepared for the championships – Das Barista Bootcamp!

SCA Deutschland hat dich in einem Beitrag markiert.

Soso. Dieser Beitrag war das Event Be prepared for the championships – Das Meisterschafts-Bootcamp. in Neuss am 19. November.

Die Namen die das Event mit sich brachte waren Norman Magolei, SCA, Probat mit Adriana Brightside, Mattheusz Petlinski, Erna Tosberg, Carlo Graf Bülow, Alexander Pfuhl, Simone König, Nora Šmahelová, Dzung Nguyen, Touton Specialties Coffe … Und noch einige andere mehr.

Was genau mich da allerdings erwarten würde wusste ich nicht. Auch nicht, als ich es mir in den Kalender eingetragen habe. Immer noch nicht, als ich auf der A4 Richtung Köln unterwegs war. Denn alleine die Namen waren schon Garant für ein cooles Event.

Auf dem Coffeefestival Rhein Main wurde auch schon schnell ausgetauscht wer „in Neuss“ ist und wer nicht, so dass das sozusagen ein nobrainer war. Zumal wieder nur ein bisschen mehr als ne Stunde Fahrt … Das scheint noch in Luxus auszuarten, was die Entfernungen an geht 😉

Ab an den Hafen nach Neuss

hafen neuss barita meisterschafts bootcamp

An der Einfahrt standen schon Mattes und Adriana und stellten letzte Schilder auf.

Die Location: Der Wahnsinn. Die Rösteri Bazzar. Ein altes Industriegebäude, so wie man es sich vorstellt. Im Inneren eine große Fläche, die heute mit Tischen bestückt wurde.

Ringsherum standen Röster, lagen Kaffeesäcke rum, und extra fürs Event hatten sich die ein oder anderen Unterstützer positioniert.

Das Bootcamp

Es fing ganz entspannt an, ab 10 Uhr trudelten die ersten Gäste ein und es kam direkt das Gefühl von „man kennt sich“ auf. Unbeschreiblich.

Was auf keinem Barista-Event fehlen darf: Eine Maschine, an die nach einiger Zeit jeder ran geht. Es wird dann geschäumt, gezogen, gegossen, mit- und gegeneinander gebattlet wer die meisten Layer in seine Tulpen gießen kann, Milchkännchen der Anderen wurden ausprobiert … Und wie immer gab es Austausch in vielen vielen Dingen.

Vorträge und Workshops

Der Vormittag stand im Zeichen der Vorträge: Mattheusz führte die Gäste an das Thema Flavour heran, was dann direkt im Anschluss beim Cupping von Dzung angewendet werden konnte.

Dzung Nguyen

Adriana klärte über da Projekt Songwa auf, bevor es das nächste Cupping gab: Ally Coffee Cupping mit Nora.

adriana brightside

Zwischendrin stellten sich die Vertreter der SCA den Fragen die im Raum standen. So z.B. Details zur Druchführung der Deutschen Meisterschaften in Bremen im nächsten Jahr, aber insbesondere auch die der WBC in Dubai. Da läuft aktuell eine Diskussion, HIER könnt ihr mehr darüber erfahren.

Geballte Workshop Power

Am Nachmittag gab es drei Workshops für die Teilnahmeinteressierten an der nächsten Deutschen Meisterschaft.

erna tosberg

Für die Barista-Teilnehmer hat Erna Tosberg aus dem Nähkästchen geplaudert. Wenn nicht sie wer sonst? Immerhin hat sie das beste Ergebnis für Deutschland bei den WBC erzielt. Sie ist selbst auch als Juror bei der letzten Deutschen Meisterschaft tätig gewesen, näher an der Materie zu sein ist also echt schwer.

Die Röster haben es sich auf dem Sofa gemütlich gemacht, und gespannt zugehört was Alec zu erzählen hatte.

Carlo Graf Bülow Barista Latte Art

Die größte Gruppe hatte Carlo Graf Bülow vor sich sitzen. Sein Thema (logischerweise): Latte-Art.
Sicher das derzeit angesagteste Ding, man muss nur ein bisschen Instagram scrollen … Er hat die letzten beiden Jahre bei den Deutschen Meisterschaften auf dem Treppchen gestanden, und bei vielen anderen (inoffiziellen) Wettbewerben erfolgreich teilgenommen.

Kaffee Cupping

Für alle die sich nicht so sehr für die Workshops interessiert haben haben Philippa, Tom und Julio von Touton aus Hamburg ein weiteres Cupping aufgetischt!

NOCH ein Cupping gab es dann am späteren Nachmittag. Simone von Cafe Imports hat noch eine Runde geschmissen, so dass die Geschmacksnerven alle wirklich komplett überlastet waren. Meine zumindest.

Qualitytime?

Es war wie immer ein Fest. Mehr gibt es nicht zu sagen. Und ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Events. Spätestens Ende Februar 2018 gibt es dann die Deutschen Meisterschaften in Bremen, bis dahin bleibt abzuwarten ob es hier und da noch etwas gibt. Vielleicht im Zuge des third wave wichtelns wieder irgendwo irgendein Cupping … Wird sich zeigen.

Funfact

Irgendwann war ich kurz draussen um ein paar Fotos zu schießen, da habe ich Kai nach Jahren zufällig wieder getroffen. Vor ca. drei Jahren habe ich ihn zusammen mit seinen Freunden auf dem Foodfestival Cologne kennen gelernt, und wir hatten ein wenig gequatscht und gefachsimpelt.

streetfoodfestival cologne 2015
Streetfoodfestival Cologne im Februar 2015

That’s it, und so klein ist die Welt. Nun arbeite er bei Schvarz Kaffee…  Da trifft das Sprichtwort „Man sieht sich immer zweimal im Leben“ mal wieder voll und ganz zu!

Kommentar verfassen