Die orientalische Mokkamühle aus Familienbesitz!

Meine Kaffeehistorie holt mich immer wieder ein. So auch diesmal. Wie ich hier geschrieben habe, fehlt mir für die richtige Zubereitung im Ibrik immer noch eine richtige Mokkamühle. Eine, die es schafft den Kaffee staub- oder mehlfein zu mahlen. Früher gab es bei uns diese zylinderförmigen Mühlen aus Messing, in denen ganz normal und selbstverständlich gemahlen wurde. Zwar vom Basar, aber funktioniert haben sie zumindest trotzdem. … Die orientalische Mokkamühle aus Familienbesitz! weiterlesen

SOY ibrik cezve header

Handgemachte Cezve / Ibrik aus der Türkei

In einem der letzten Artikel habe ich über die Zubereitung von Kaffee aus dem Ibrik / Cezve geschrieben. Mein Werkzeug bestand dabei tatsächlich aus dem klassischen – ich nenne es „Touristen-Ibrik“. Relativ dünnes Blech, mit was auch immer im Inneren beschichtet. Hat relativ gut geklappt, aber ich denke das geht auch besser! Handgemachte Cezve / Ibrik aus der Türkei weiterlesen

cezve, ibrik, mokkakocher

Cezve – Was ist nun der türkische Kaffee?

Cezve, Ibrik, Mokkakocher? Die Begriffe Cezve, Ibrik und Mokkakocher* meinen alle das gleiche: Das von innen verzinnte oder versilberte Kupferkännchen mit langem Griff, mit dem in der südosteuropäischen und arabischen Welt Kaffee gekocht wird. Deshalb ist wohl der Begriff „türkischer Kaffee“ oder „Mokka“ am geläufigsten. Nicht zu verwechseln mit der Mokaexpress Herdkanne von Bialetti*! Wikipedia schreibt: Die Bezeichnung Mokka leitet sich von der jemenitischen Hafenstadt al-Muchā (Mokka) … Cezve – Was ist nun der türkische Kaffee? weiterlesen