SOY ibrik cezve header

Handgemachte Cezve / Ibrik aus der Türkei

Cezve / Ibrik fernab der Bazar-Qualität

ibrik cezve vergleich
Ibrik vom Basar (li), Ibrik von SOY (m) und ein Ibrik aus dem türk. Laden (re)

In einem der letzten Artikel habe ich über die Zubereitung von Kaffee aus dem Ibrik / Cezve geschrieben.

Mein Werkzeug bestand dabei tatsächlich aus dem klassischen – ich nenne es „Touristen-Ibrik“. Relativ dünnes Blech, mit was auch immer im Inneren beschichtet. Hat relativ gut geklappt, aber als Qualitätsliebhaber musste ich mich doch mal schlau machen ob es wirklich das Wahre ist.

Gibt es Qualitätsunterschiede?

cezve ibrik vergleich gewicht
Das fast 2,5-3,5-fache Gewicht des SOY Ibriks spricht für sich.

Im Video von Konstantinos Komninakis scheinen die Ibriks ein wenig hochwertiger zu sein als die dünnen Dinger vom Touri-Bazar.

Ich bin im Shop von masterbeankaffee.de fündig geworden, hier werden Kännchen von SOY aus der Türkei vertrieben.

Mit einer Wandstärke von 1,5mm sind sie deutlich hochwertiger als die Billigvariante! Beim auspacken war es direkt ein überraschendes Gefühl, da man mit dem Leichtgewicht der bisherigen Produkte rechnet. Der Kessel ist nahtlos aus Kupfer hergestellt, innen versilbert. Der Griff besteht aus einer Bronzelegierung mit sehr geringer Wärmeleitfähigkeit. So bleibt der er kühl und man kann gefahrlos damit auf der Flamme hantieren …

cezve ibrik soy auf flamme

Interessant: SOY gibt auf jedes Produkt eine lebenslange Garantie! Damit bewegt sich das Unternehmen aus der Türkei im Support nach Kauf auf gleicher Höhe mit Leatherman und Tupperware!

Meine beiden günstigen Produkte sind bereits nach kurzer Zeit hässlich geworden, was natürlich durch Kupfer-Pflege wieder in Ordnung gebracht werden kann. Aber sie entwickeln auch einen metallischen Geruch. Die Innenseite ist schätzungsweise auch eher verzinnt als versilbert. Die Hitzeverteilung ist durch das sehr dünne Material sicher auch nicht die optimalste.

Im Vergleich dazu macht der Ibrik von SOY insgesamt ohne Frage den besten Eindruck, sowohl optisch als auch Material-mäßig. Auch der erste Testkaffee war ein Genuss!

Hier fehlt mir nur leider immer noch eine passende Mühle um pulver-fein zu mahlen, daher habe ich auch dieses Mal wieder auf den vorgemahlenen Kaffee zurück gegriffen.

Fazit

Der Ibrik von Soy bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung! Auch wenn der Preis nicht ganz mit den Produkten aus z.B. Edelstahl oder den Souvenirs vom Bazar mithalten kann, so ist er dennoch zwischen all den hochpreisigen Kaffee-Tools in unseren Küchen kein Exot.

Ob der Kaffee damit besser schmeckt lässt natürlich nicht pauschal beantworten, da der Ibrik nur einer von sehr vielen Faktoren der Zubereitung eines Mokkas / türkischen / griechischen / wasauchimmer-Kaffees ist. Mehr Spaß macht es allemal, und das Gefühl mit hochwertigen Tools zu arbeiten bereitet sicher in allen Bereichen mehr Freude. Und mehr Freude wirkt sich auch meist positiv auf das Ergebnis aus 🙂

In diesem Sinne: Feuer frei und Ibrik anheizen!

Das Modell was ich benutzt habe könnt ihr hier kaufen!

Soy cezve ibrik

Kommentar verfassen